Schrei nach Geborgenheit

Schrei nach GeborgenheitKein Rezeptbuch für Eltern und keiner der zahllosen Erziehungsratgeber à la "Wie ich mir ein Wunschkind backe" ist das handliche Buch "Schrei nach Geborgenheit" von der erfahrenen Kinder- und Jugendpsychotherapeutin Gundula Göbel. Umso nützlicher ist das Bändchen als Hilfestellung und Orientierung für Eltern, die für ihr Kind das Beste wollen, aber durch die Kakophonie der Anweisungen und Anleitungen, der guten - und der vielen schlechten - Ratschläge verunsichert sind.

Gundula Göbel nämlich versteht es, in klaren, verständlichen Worten aus den ungeordneten Anhäufungen von Thesen und Theorien, Beobachtungen, Mahnung und Aufforderungen die "Basics", die unverzichtbaren Grundlagen, herauszufiltern und auf den einfachen Punkt zu bringen: Das sicherste Fundament für gelingende Kindheit und Jugend ist die Geborgenheit in elterlicher Liebe und Zuwendung. Voraussetzung auch für die "Abenteuerlust" der Kinder bei der Erprobung und Eroberung ihrer Welt, die die Eltern angstfrei zulassen sollten.

So abstrakt das klingt, so konkret wird die Autorin in ihren Kapiteln zu "Bonding", "Bindung", "Bildung" und "Pubertät". Nach allgemeinverständlichen Zusammenfassungen und eigenen Interpretationen des aktuellen Wissenstands über (früh-)kindliche Entwicklung, Bindung und Bildung folgen lebendige Beispiele aus ihrer täglichen therapeutischen Praxis.

Das Buch beschränkt sich nicht - wie so viele Ratgeber - auf die Beschreibung des "Wie-es-sein-sollte" und "Was-Eltern-tun-sollten" sondern verweist auch immer auf die Probleme und Schwierigkeiten, auf Ängste und negative Vorprägungen - gelebtes Leben eben. Aber es lässt die Eltern damit auch nicht allein, macht Mut, auch Mut dazu, Hilfe anzunehmen.

Auch die Ausstattung dieses Büchleins dient dem möglichst einfachen, intuitiven Zugang zu den Kernaussagen der Autorin. Bilder - ebenfalls "aus dem Leben gegriffen" und herausgestellte Zitate erleichtern die schnelle Orientierung und das Einprägen des Wesentlichen.

Ein lesens- und beherzigenswertes Buch für alle Eltern mit Kindern zwischen Geburt und Pubertät.

"Schrei nach Geborgenheit - Emotionale Begleitung bis in die Pubertät" erschienen in zweiter, ergänzter Auflage bei Briefgestöber. Weitere Informationen

"für uns" - aktuell

Angenommen - für unsDie aktuelle Ausgabe des Magazins der Stiftungsintiative "für Kinder"

Familienmagazin "für-uns"

Spendenkonto

Sparkasse Stade-Altes Land

Konto: 121 001 3817
Blz: 241 510 05
IBAN DE 82241510051210013817
BIC NOLADE21STS

Mehr Infos zu den Spenden

Projektpartner

Newsletter abonnieren

Helfen SIE mit!

Kinder brauchen Geborgenheit!

Die Stiftung "für Kinder" hilft mit,  die Voraussetzungen dafür zu schaffen. Helfen Sie uns zu helfen!

Ihre Spende "für Kinder"

In den Medien

Presse - JSB31-fotoliaBerichte, Analysen, Reportagen in Zeitungen, Magazinen, Funk und TV über Familie, Bindung, Kinder.

www.fuerkinder.org/kinder-brauchen-bindung/in-den-medien

Was? Wie? Warum?

Die Zukunft der Kinder ist unsere Verantwortung! Was das heisst und wie die Stiftung das umsetzen will lesen Sie

Über die Stiftungsinitiative 

Experten-Meinungen

Stellungnahmen, Manifeste, Positionsbesimmungen von Experten und Organisationen.

Experten meinen ...

Buggy-Aktion

Verkehrte Welt bei den Buggys für die Kleinsten. "Offener Brief" an die Hersteller. Auf Ihre Unterschrift kommt es an!
Alles über die Buggy-Aktion

 

Netzwerke

RSS | Datenschutz | Impressum | Shop-AGB | © Wolfgang Bergmann Stiftungsinitiative, 2012