28. Oktober 2016

Schlafmittel für KinderImmer häufiger verabreichen Eltern ihren Kindern Schlafmittel, um nachts ein wenig Ruhe zu haben. Eine Warnung der "Kommission für Arzneimittelsicherheit im Kindesalter" in der "Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin" (www.aerzteblatt.de/pdf) hat jetzt eine Diskussion in den Medien losgetreten - mit der Gefahr eines sensationsheischenden Eltern- Bashings. Das Problem ist dennoch ernst genug. In der FAZ ein sachlicher Beitrag (www.faz.net). Polemisch auf den Punkt gebracht: www.nachdenkseiten.de

11. September 2016

Kinderarmut regionalDie seit Jahren günstigen Wirtschaftsbedingungen und das Wachstum von Ressourcen kommt ausgerechnet bei der Zielgruppe nicht an, die das am nötigsten hätte: den Kindern in Armut.

Fast zwei Millionen Kinder in Deutschland gelten als "arm". So die jüngste Studie der Bertelsmann-Stiftung. Im Vergleich zu 2011 leben heute mehr Kinder in Familien, die auf staatliche Grundsicherung angewiesen sind.

14,7 Prozent der Kinder unter 18 Jahren wuchsen bundesweit 2015 in Familien auf, die Hartz IV beziehen. Im Vergleich zu 2011 ist das ein Anstieg um 0,4 Prozent. Besonders Kinder alleinerziehender Eltern oder mit zwei und mehr Geschwistern sind von Armut betroffen. Allein die Hälfte der armen Kinder leben in Familien mit nur einem Elternteil.

24. August 2016

Handlungsempfehlungen zu Ernährung und Bewegung im KindesalterEine ausgewogene und bedarfsangepasste Ernährung fördert die Entwicklung des Kindes und wirkt sich kurz-, mittel- und langfristig auf seine Gesundheit aus. Neben der Ernährung spielt ausreichend Bewegung eine entscheidende Rolle. Sie ist nicht nur für die motorische Entwicklung elementar, sondern bleibt ein Leben lang für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Bedeutung.

Die wohl umfassendste und kompetenteste Handlungsempfehlung für Eltern, an der einige der national und international bekanntesten Experten mitgearbeitet haben, ist jetzt neu gefasst und auf den aktuellen Stand des Wissens gebracht worden.

17. Februar 2016

Aufwachsen in der "evoltionären Entwicklungsnische"Dass die Umstände des Aufwachsens und der Persönlichkeitsentwicklung vor allem in früher Kindheit das gesamte Leben eines Menschen, seine körperliche und seelische Gesundheit, sein Verhalten in der Gesellschaft und seinen Umgang mit den eigenen Kindern entscheidend prägt, ist in den vergangenen Jahrzehnten in zahlreichen Studien immer neu und unter immer neuen Aspekten belegt worden.

Wesentlich dazu beigetragen hat die Bindungstheorie, die Erkenntnis, dass eine sichere Bindung zunächst an die Mutter, dann auch an andere Bindungspersonen, dem Kind die verlässliche Basis schafft, die Welt um sich herum zu erkunden, zu lernen, auf Herausforderungen und Widerstände angemessen zu reagiern und mit anderen, unterschiedlichen Menschen zu kooperieren. Die Art der Bindung selbst aber und die Entwicklung etwa der Mutter-Kind-Beziehung ist abhängig von einer Fülle äußerer Bedingungen, die in jüngster Zeit immer mehr in den Fokus der Forschung geraten sind. 

16. Februar 2016

Childrens World - Umfrage zur Zufriedenheit von KindernChildrens World - Zusammenfassendes RankingIn zweijährigem Abstand befragen die Forscher des Projekts "Children`s World", gesponsert von der Jacobs Foundation, Kinder weltweit nach der Zufriedenheit mit ihren Lebensumständen. Die Lebenszufriedenheit deutscher (8-jähriger) Kinder liegt teilweise deutlich unter dem Durchschnitt der untersuchten 16 Länder in vier Kontinenten (Platz 12 von 16).

03. Februar 2016

Offener Brief des Deutschen Kinderschutzbundes verurteilt den Beschluss der Bundesregierung zur Familienzusammenführung (Asylpaket II)

Flüchtlingsfamilie auf der Flucht im Irak - WelthungerhilfeIn deutlichen Worten wendet sich der Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes, Heinz Hilgers, gegen den im Asylpaket II festgelegten Aufschub der Familienzusammenführung von Flüchtlingen mit subsidiärem Schutz - das trifft durchaus auch in vielen Fällen auf Flüchtlinge aus den Kriegsgebieten in Syrien und Liby zu - für zwei Jahre.

Hier der Offene Brief des Deutschen Kinderschutzbundes

01. Februar 2016

Die Kluft zwischen Arm und Reich klafft immer weiter auf, auch in Deutschland. In schneller Folge erschienen jetzt eine Reihe von Studien und Reports mit den relevanten Daten - weltweit, national und regional (hier: Baden-Württemberg). Im Vordergrund neben der Verteilung des Reichtums vor allem das Thema Kinderarmut.

In einer aktuellen Stunde diskutierte darüber auch der Bundestag in seiner Plenarsitzung 151 vom 27. Januar 2016. Hier das Video der Diskussion:

30. Januar 2016

Wenn Kinder die Welt entdecken wollen, brauchen Sie einen "sicheren Hafen". Das gilt bei der "Eroberung" des Wohnzimmer, das gilt auch im Sandkasten auf dem Spielplatz und das gilt mehr noch beim Ausflug im Buggy.

Für den Erwachsenen ist es kaum nachvollziehbar, was da auf die Kleinen an neuen und gelegentlich beängstigenden Eindrücken einstürmt. Der Blickkontakt und das "Gespräch" mit der Vertrauensperson ist da als "Stressbremse" unabdingbar. Dennoch werden auch heute noch die meisten Buggys unveränderlich nach vorn ausgerichtet; ein Zweijähriger verliert den "sicheren Hafen" aus dem Blick, bekommt Angst, erstarrt, zieht sich in sich zurück. Solange das Kind nicht zu schreien beginnt, ahnt die Buggy schiebende Person von all dem nichts.

Diese Situation versucht die Zeichnerin in dieser als Daumenkino gemeinten szenischen Abfolge. Hier als PDF zum Herunterladen und Blättern:

files/daumenkino_onlineversion.pdf

Das Daumenkino ist ein Bestandteil unserer Buggy-Kampagne "Ich seh`Dich - Und das macht mir Mut!". Mehr dazu hier:
www.fuerkinder.org/kinder-brauchen-bindung/aktuelles-news/386-ich-seh-dich-buggy-aktion-fuer-kinder

Hier auch die Studie "What’s life in a baby buggy like?" von Dr. M. Suzanne Zeedyk und National Literacy Trust --> eine (nicht autorisierte) deutsche Übesetzung finden Sie hier.

Die Forschunggruppe hatte ein Video gedreht, bei dem die Kamera aus dem Blickwinkel der Kleindkinds im Buggy durch die Strasse geschoben wird. Hier das Video:

#comment-51

16. Dezember 2014

UNICEF Foto des Jahres - Insa Hagemann, Stefan Finger - Situation der verlassenen Kindern ausländischer Väter auf den PhilippinenEindrücklicher lässt sich die Not aber auch die Hoffnungen von Kindern in aller Welt nicht darstellen als in den Foto-Reportagen, die jährlich von der UNESCO mit dem Preis "UNESCO - Foto des Jahres" ausgezeichnet werden.

In diesem Jahr vergab die Weltorganisation drei Preise und weitere fünf "Ehrenvolle Erwähnungen".

Der erste Preis ging an die beiden deutschen Fotografen Insa Hagemann und Stefan Finger aus Hannover. In ihrer Foto-Reportage schildern sie die Situation der verlassenen Kindern ausländischer Väter auf den Philippinen als Folge des Sex-Tourismus in diesen Ländern.

06. September 2014

Redaktion und Geschäftsstelle "für Kinder" machen PauseAus verschiedenen technischen wie persönlichen Gründen werden Redaktion und Geschäftsstelle der Stiftunginitiative "für Kinder"

von Mitte September bis Mitte Oktober nicht besetzt

sein. Anfragen und Aufträge werden zwar angenommen, können aber erst in der zweiten Oktoberhälfte bearbeitet werden. Wir bedauern diese "Pause" und werden danach mit doppeltem Einsatz wieder für Sie da sein.

Gitta Hülsmeier

Leopold Bergmann

"für uns" - aktuell

"für uns" - Magazin der Stiftungsinitiative "für Kinder"Die aktuelle Ausgabe des Magazin der Stiftungsintiative "für Kinder"

Familienmagazin "für-uns"

Spendenkonto

Sparkasse Stade-Altes Land

Konto: 121 001 3817
Blz: 241 510 05
IBAN DE 82241510051210013817
BIC NOLADE21STS

Mehr Infos zu den Spenden

Newsletter abonnieren

Helfen SIE mit!

Kinder brauchen Geborgenheit!

Die Stiftung "für Kinder" hilft mit,  die Voraussetzungen dafür zu schaffen. Helfen Sie uns zu helfen!

Ihre Spende "für Kinder"

In den Medien

Presse - JSB31-fotoliaBerichte, Analysen, Reportagen in Zeitungen, Magazinen, Funk und TV über Familie, Bindung, Kinder.

www.fuerkinder.org/kinder-brauchen-bindung/in-den-medien

Was? Wie? Warum?

Die Zukunft der Kinder ist unsere Verantwortung! Was das heisst und wie die Stiftung das umsetzen will lesen Sie

Über die Stiftungsinitiative 

Experten-Meinungen

Stellungnahmen, Manifeste, Positionsbesimmungen von Experten und Organisationen.

Experten meinen ...

Kinder im Recht

Gesetze, Verordnungen, Urteile und Kommentare zum Thema Familie und Kinderrechte.

Recht und Gesetz

Buggy-Aktion

Verkehrte Welt bei den Buggys für die Kleinsten. "Offener Brief" an die Hersteller. Auf Ihre Unterschrift kommt es an!
Alles über die Buggy-Aktion

 

Termine

Termine - Kongresse, Tagungen, Workshops und Events rund um das Thema Kinder und Kindheit.

Termine

Netzwerke

RSS | Impressum | Shop-AGB | © Wolfgang Bergmann Stiftungsinitiative, 2012